Alle Jahre wieder ...
20.12.2019

#11 – Familie und ich

„…kommt das Christuskind…🎶“ und mit ihm auch die ganze Familie. Denn spätestens zu Weihnachten trifft man meistens die Verwandtschaft, die entfernte Verwandtschaft und irgendwelche anderen Leute, die meinen sie würden auch dazu gehören. 😂 

Und leider ist das alles dann häufig nicht ganz so harmonisch, wie man es gerne hätte. Es entstehen oft die gleichen Bedingungen und Gespräche, wie jedes Jahr. Z.B. soll man freundlich sein (auch zu der anstrengenden Schwiegermutter), immer höflich lächeln und Verständnis für die kleinen Makel mancher Familienmitglieder zeigen. Oder man muss den Großeltern schon wieder erklären, warum sie immer noch keine Enkelkinder bekommen und wieso man auch nächstes Jahr nicht Medizin studieren wird.

Du kennst das auch, oder? 😉 

Das familiäre Umfeld stellt also eine Situation dar, welche immer wieder die gleichen Muster hervorruft. Du wirst jedes Jahr aufs Neue in eine Rolle „hineingebracht“, welche sich mit der Zeit halt so entwickelt hat. Durch Umstände, Erwartungen und Verhaltensweisen nimmt jedes Mitglied einen gewissen Platz ein.

Hast Du Dich schon mal gefragt, welche Rolle Du „einnimmst“, wenn Du mit Deiner Familie zusammen bist?

Vielleicht bist Du die Person, die immer alles vorher plant und vorbereitet? Oder die, die immer zu spät kommt und am frühesten geht? Oder die Person, die den höchsten Abschluss hat und meint immer die beste sein zu müssen? Oder dann doch eher das schwarze Schaf, was in das „makellose“ Bild der Familie nicht so ganz reinpasst? Die Person, die es ja immer noch nicht „geschafft“ hat? Oder vielleicht die Person, die meint, sich vor den anderen beweisen zu müssen, das höchste Einkommen hat aber nicht wirklich glücklich aussieht?

Naja, Du verstehst was ich meine: hinterfrage einfach mal Deine Verhaltens- und Denkweisen, wenn Du Dich mit Deiner Verwandtschaft umgibst. Welche Wiederholungen, Ähnlichkeiten gibt es jedes Mal? 

Denn erst, wenn Du Deine Rolle wahrnimmst und erkennst, kannst Du entscheiden, ob sie Dir gefällt oder ob Du sie lieber verändern möchtest.💎 

Und dabei solltest Du nicht vergessen, dass Du die Rolle machst und die Rolle Dich. Sei also achtsam, wie Du Dich verhältst. Denn diese Verhaltensweisen formen wiederum Dich.

Wenn Du jetzt merkst, dass Dir Deine wiederkehrenden Verhaltens- und Denkweisen im Zusammenhang mit Deiner Familie nicht gefallen – was dann? 

Nun, dann kannst Du anfangen sie Stück für Stück mal zu verändern, einfach mal anders zu reagieren oder zu agieren. Und dann wirst Du spüren, was sich richtiganfühlt. 

Wichtig dabei ist natürlich, dass Du dabei Du selber bleibst oder wirst, wenn Du das Gefühl Dich verstellen zu müssen.

Trau Dich zu zeigen, wer Du bist, gerade bei Deiner Familie. Auch wenn es mit Sicherheit Menschen gibt, denen das nicht so wirklich passt, sie an Dir herummäkeln oder zunächst mit Veränderungen nicht so gut umgehen können. 

Denn es geht um Dich. Und wenn Du anders bist, als es die anderen gewohnt sind, werden auch sie sich langsam anpassen (müssen).

Setze Du mal Rahmenbedingungen, wie sie Dir guttun und schau, was passiert. Lass Dich nicht von anderen so formen, wie Du ihnen am besten gefällst.

Natürlich solltest Du bei alle dem niemanden schädigen, angreifen oder so. Aber ein wenig Ehrlichkeit und Authentizität hat noch niemandem geschadet, somit auch nicht Deiner Familie. Und gerade die Familie ist ja etwas, was bleibt. Genau dort sollte man doch man selbst sein dürfen, oder?

Mit diesen Worten also ein fröhliches Einstimmen und Genießen der Weihnachtszeit! 🎄 

Das Weihnachtsspecial gibst dann pünktlich am 24.12. 😇 


Und schreib mir doch mal, was es bei Dir so für Weihnachtstraditionen gibt.🎀


Wenn Dich Mission.Myself weiterbringt, erzähle doch anderen davon, sodass noch mehr Menschen davon profitieren können! Denn gerade zu Weihnachten und Silvester ist eine super Zeit für Veränderungen! 🎁

Also schau doch mal bei der Community und dem Newsletter vorbei, ich bin mir sicher, da ist auch as für Dich dabei!😊

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.